Wer hat Angst vor Russland?

ThomasEin Kommentar zum Artikel Rubikon: Die Russen kommen!

Die weltweiten Rüstungsausgaben liegen inzwischen bei mehr als 1,7 Billionen Dollar. Einsamer Spitzenreiter sind die USA. Der geopolitische Konkurrent Russland landet auf dem vierten Platz. Trotzdem fühlt sich die USA von Russland bedroht. Warum macht Russland den westlichen Alliierten so viel Angst?

Die Welt rüstet auf. Die weltweiten Rüstungsausgaben liegen inzwischen bei 1,739 Billionen Dollar. Einsamer Spitzenreiter sind die USA. Der geopolitische Konkurrent Russland landet auf dem vierten Platz. n-tv vergleicht die Streitkräfte der...
Derzeit läuft in Deutschland die Propaganda auf Hochtouren, mit dem Ziel dass Deutschland endlich 20 Prozent des Bundeshaushaltes — also 2 Prozent des

Russland ist ein Flächenland mit unendlichen Ressourcen und ist im Grunde weitgehend unabhängig von dem Rest der Welt. Auch wenn sich Russland nach dem Ende der UDSSR von seinem Anspruch als kommunistisch sozialistische Weltmacht zurückgezogen hat nutzen sie bis heute ihre wirtschaftliche Macht. Zurecht, die USA und die europäische Gemeinschaft als Vasalle der Imperialisten versuchen bis zum heutigen Tag Russland als Feind der Demokratie zu denunzieren. Die NATO, als ursprünglich westliches Gegengewicht zum Warschauer Pakt, sah sich als Garant von „Demokratie und Frieden“ in der Welt. Tatsache ist, dass der Sozialismus, der schliesslich in dem Wort „Nationalsozialismus“ enthalten ist, der Feind der USA war und letztlich der Grund, um sich in den 2.Weltkrieg einzumischen. Bis heute wird diese Ideologie von den Imperialisten hoch gehalten: Um Russland auch in Zukunft in seine Grenzen zu weisen werden die Rüstungsausgaben zunehmend in die Höhe getrieben.

Worum geht es den Staaten der imperialistischen NATO dabei? Der Sozialismus in seiner ursprünglichen Form nach Marx und Engels verlangt die soziale Gleichstellung aller Gesellschaftsschichten. Warum ist das nicht gewollt? Der Kapitalismus strebt nach Wachstum und das um jeden Preis. Die weltweit wirtschaftliche Situation nach den jüngsten Wirtschaftskrisen steuert immer weiter auf neue globale Krisen zu. Der Kapitalismus befürchtet Einbrüche seiner Wirtschaftsmacht und sieht seine Existenz nur in einer globalen kriegerischen Auseinandersetzung. Das ist der Grund dafür, dass die imperialistischen Staaten der NATO versuchen, ihren Jahreshaushalt immer weiter nach oben zu schrauben. Dieses Rechnungsmodell ist nichts Neues, so wurde seit dem 19. Jahrhundert insbesondere durch Bismark ein Krieg gegen Frankreich provoziert, welcher unter anderem Ursache für den 1. und auch für 2.Weltkrieg war. Es ist ein gewollter Krieg des Westens, ob mit militärischen oder wirtschaftlichen Mitteln, da Russland auf Grund seiner geografischen Lage, seiner natürlichen Ressourcen und daraus resultierenden Wirtschaftsstärke auch ohne westlichen Einfluß existieren und überleben kann.


© header image: Getty Images

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.