Merkel Kanzlerin Deutschlands oder Amerikas?

Juergen Ein Facebook-Post von Jürgen Todenhöfer gegen die Auslandspolitik der Bundesregierung

Eine deutsche Kanzlerin darf sich nicht von den USA herumschubsen lassen.

Jürgen Todenhöfer: Die Unterwürfigkeit Deutschlands hat beängstende Ausmaße erreicht.

Liebe Freunde, die USA wollen Deutschland daran hindern, über „Nordstream 2“ Erdgas aus Russland zu beziehen. Als erstes soll der Fertigbau der Pipeline gestoppt werden. Wie ein gesetzlicher Vormund nennen die USA ihre Plan „Gesetz zum Schutz der Energiesicherheit Europas“. Doch sie interessieren sich nur für ihre eigene Energiesicherheit. Sie wollen uns statt russischem Gas teures US-Flüssig-Gas verkaufen. Frackinggas, das US-Lobbyisten höhnisch „Freiheitsgas“ nennen, so wie sie französische Pommes während des Irakkrieges „Freiheitspommes“ nannten, um die Franzosen zu provozieren, die den Irakkrieg ablehnten.

Unsere Kanzlerin hat ihren ganzen verbliebenen Mut zusammen genommen und erklärt, jetzt müsse sie „Gespräche führen“. Trump wird das nicht erschrecken. Merkel muss endlich Gegenmaßnahmen ergreifen: zum Beispiel US-Drohnenkriege aus Ramstein unterbinden. Oder US-Diplomaten ausweisen, die sich zu lautstark in die inneren Angelegenheiten unseres Landes eingemischt haben. Wir sind keine Bananenrepublik.

Ist Angela Merkel Kanzlerin Deutschlands oder Amerikas? Noch nie hat sich ein deutscher Kanzler von den USA so herum schubsen lassen. Die Unterwürfigkeit Deutschlands hat beängstende Ausmaße erreicht. Wir dürfen uns das nicht länger gefallen lassen.

Euer JT

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.