Maduro – Ziel eines Attentats auf Anordnung der US-Regierung ?

ThomasEin Kommentar zum Artikel RT: Maduro: Haben Beweise, Attentat gegen mich erfolgte auf Anweisung von US-Sicherheitsberater Bolton

Es ist schon sehr befremdlich, dass ein Anschlagsopfer selbst den Nachweis erbringen muss, Ziel eines Attentats gewesen zu sein. Wo ist da die doch so „gewissenhafte“ deutsche Rechtsstaatlichkeit? Auch wenn Maduro die Erwartungen, wie von seinem Vorgänger Chaves, nicht erfüllt hat und vielleicht auch gravierende politische Schwächen zu verantworten hat, steht es keiner Regierung dieser Welt zu einen Menschen ermorden zu lassen. Dieses zu leugnen ist nach deutschem Recht strafbar und macht jeden zu Mittäter, auch eine deutsche Regierung. Und wieder zeigt sich, dass die Bundesregierung hinter der imperialistischen USA steht und deren kapitalistischen Interessen bis aufs Blut unterstützt. Diese Politik finanzieren wir mit unserem Konsum, welche auf Lügen aufgebaut ist und werden damit zum Sklaven eines Wirtschaftssystems, welches die Ausbeutung der Menschen und unserer Lebensgrundlage Erde wissentlich in Kauf nimmt.

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro ist sicher, dass der US-Sicherheitsberater John Bolton "Vordenker" des Mordkomplotts gegen ihn war. Im August 2018 wurde eine Militärparade in Caracas aufgrund eines drohenden Attentats gegen Maduro von den Behörden unterbrochen.

Quelle: Reuters © Guadalupe Pardo

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.