Gegen Diätenerhöhung und Kinderarmut

Seit dieser Woche erhält jeder Bundestagsabgeordnete 303,19 Euro mehr im Monat. Insgesamt sind es nun erstmals über 10.000 Euro. Ich habe in der Vergangenheit stets gegen diese Diätenerhöhungen gestimmt. Denn so lange Millionen Menschen für Niedriglöhne arbeiten und der Mindestlohn eher ein Armutslohn ist – so lange sollten sich die Politiker/innen nicht so schamlos mehr Geld in die eigene Tasche schieben. Der Bundestag muss erst einmal dafür sorgen, dass alle Menschen mit ihrem Einkommen ein vernünftiges Leben führen können und kein Kind in Armut aufwachsen muss.

Sahra Wagenknecht: Kein Kind muss in Deutschland in Armut aufwachsen.

4 Gedanken zu „Gegen Diätenerhöhung und Kinderarmut“

  1. Das ist eine Frechheit jedes Jahr ergehen die Politiker sich die Diäten um auf dem Niveau zu leben wie Gott in Frankreich
    Die gehören abgeschafft oder angeglichen an den Verdienst des Volkes

    • Das ist noch mehr wie eine Frechheit, bist du mit deiner bisschen Rente ein Prozent drüber hinaus musst du steuern zahlen wie viele Rentner. Und haben ein Leben lang gearbeitet. Haben Häuser gebaut und konnten sich keinen Urlaub leisten. Das sollten erst einmal unsere Politiker selber machen dann wissen Sie erst einmal .was es heißt arbeiten für das bisschen Geld.

  2. Ja das ist gut, die Frage ist …warum jetzt? Gibt es Diätenerhöhung nicht ständig? Kinderarmut ist schon sehr lange bekannt. Es kommt mir vor, dass es ein strategischer Aspekt ist jetzt auzurufen, schliesslich ist uns klar wo die Tendenzen jetzt der Parteien hin führen. Jetzt wo Rot und Schwarz am absteigenden Ast hängen…

  3. Es ist ja schön und gut, dass Sie dagegen gestimmt haben, die Erhöhung bekommen Sie dennoch. Wie wäre es denn, wenn Sie den Betrag den Familien und Rentnern zur Verfügung stellen, die unter der Armutsgrenze leben und oftmals am Monatsende nichts mehr zu essen haben?! Nicht immer nur labern, sondern Taten sprechen lassen!

Schreibe einen Kommentar zu Kathy Antworten abbrechen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.