Die kapitalistischen Interessen der Nato

Man muß sich über das Verhalten der westlichen Alliierten ja schon sehr wundern. So patrouillieren seit Jahren die USA und ihre verbündeten NATO Staaten mit entsicherten Waffen, unter dem Deckmantel der Demokratisierung, um die Grenzen des Iran und lassen keine Gelegenheit aus diesen souveränen Staat einzuschüchtern. Die USA kündigen einseitig den Atomvertrag mit dem Iran auf und sämtliche westlichen Mitunterzeichner fallen auf den Mund. Da wird ein Tanker, im Rahmen menschenverachtender und illegaler Sanktionen der USA, mit einer iranischen Öllieferung vor Gibraltar gekarpert und die westlichen Medien verkaufen es der Welt als notwendige demokratische Maßnahme, welche zur Folge hat, dass wieder und immer wieder tausende von Zivilisten unter diesen Sanktionen leiden und größtenteils auch sterben. Das alles geschieht nur um die kapitalistischen Interessen der Industrienationen durchzusetzen. Koste es was es wolle, auch Menschenleben! Diese kapitalistisch neoliberale Politik bringt keine Demokratie und keine Frieden in die Welt, sondern nur Elend und Zerstörung.


Header image: unsplash-logoAditya Joshi

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.