Der Teufel kackt weiter auf die höchsten Hügel

Oskar Ein Kommentar von Oskar Lafontaine über das Konjunkturpaket der Bundesregierung

Wumms… Das Konjunkturpaket ist da. Die Ungleichheit wächst und führt zu sozialen Unruhen. Aber Merkel und Scholz machen weiter wie bisher. An den Abbau der Ungleichheit – 45 Deutsche „besitzen“ so viel wie die Hälfte der Bevölkerung – denkt die Bundesregierung nicht. Die Stärkung der Kaufkraft ist zwar richtig, aber die Leute mit niedrigen Renten und Löhnen zahlen trotzdem mehr für Gemüse und andere Lebensmittel. Viel notwendiger als die Absenkung der Mehrwertsteuer für ein paar Monate wäre eine dauerhafte Anhebung der zu niedrigen Löhne und Renten.

Oskar Lafontaine: Auch die Corona-Pandemie hat die neoliberale Gehirnwäsche nicht beseitigt.

Auch die Corona-Pandemie hat die neoliberale Gehirnwäsche nicht beseitigt. Die systemrelevanten Berufe – von der Krankenschwester über die Verkäuferin und den Altenpfleger bis zum Paketboten, um einige zu nennen – verdienen zu wenig und arbeiten oft im Niedriglohnsektor. Die systemzerstörerischen Berufe wie Investmentbanker, Hedgefonds-Manager oder die unser Privatleben enteignenden Internet-Milliardäre haben riesige Einkommen und nennen unverschämte Milliardenbeträge ihr „Eigentum“.

Auch in Deutschland nimmt die Ungleichheit zu, auch weil die ‚große Koalition‘ die Frage, wer die Kosten tragen soll, nicht beantwortet. Solange die CDU mitregiert, gibt es keine Besteuerung von Millionen-Einkommen, -Vermögen und -Erbschaften. Wie immer werden die ‚oberen Zehntausend‘ verschont und die Bevölkerung zahlt die Rechnung.

Die zehn Prozent der Deutschen, die 60 Prozent des Vermögens ihr Eigen nennen, haben ihre Truppen im Bundestag. Zumindest CDU, CSU, FDP und AfD sind Garant dafür, dass die Steuern für Multimillionäre nicht erhöht werden. Und die Propaganda-Medien erzählen den Menschen jeden Tag, dass man sich auch Milliarden-Vermögen „redlich“ erarbeiten kann.

Der Tanz auf dem Vulkan der immer krasser werdenden ungerechten Verteilung geht weiter. Die Bundesregierung traut sich noch nicht einmal, wie in Dänemark und Frankreich, Betriebe von der Förderung auszuschließen, die ihre Gewinne in Steueroasen verschieben, große Dividenden ausschütten und ihren Managern viel zu hohe Gehälter und Boni bezahlen. Die „Parteispenden“ von Quandt, Klatten und Co sind auch in Zukunft sicher.

#konjunkturpaket  #corona  #groko  #armut  #altersarmut  #alterarmut  #rente  #hartz4  #parteispenden  #reichtumbesteuern  #vermögenssteuer  #parteispenden  #ungleichheit  #oskar  #lafontaine  #oskarlafontaine

Ein Gedanke zu „Der Teufel kackt weiter auf die höchsten Hügel“

  1. Eine neue, bessere Welt kann man nur schaffen, wenn die Menschen endlich so intelligent sind, ihre Situation selbst zu erkennen. Wir sehen an der Geschichte, dass Veränderungen leider Generationen-Zeiträume braucht, um soziale Verbesserungen in die Gesellschaft zu bringen.

    Wie lange hat es gebraucht, dass die meisten Menschen nicht mehr daran glauben, sie müßten ihr Schicksal als verarmte, menschliche Arbeits-Tiere ertragen und kämen dafür in den Himmel.

    In den herrschenden anti-sozialen, psychopathischen System Strukturen geht es den meisten Menschen zu leben und zu überleben. Ansonsten herrschen die Wahnsinnigen, die Psychopathen, die von einem extremen Habgier- und Größenwahn befallen sind. Wie will man sich dagegen wehren …. wenn die Menschen noch nicht so weit aufgeklärt sind, ihr Schicksal, ihre Lebensbedingungen als nicht natürlich normal zu erkennen.

    Die Aufklärung muß ganz andere Wege gehen und welche Kraft eine Person aufbringen kann, die Menschen zu vereinen sieht man an der Turner-Bewegung, geschaffen von einem Einzelnen, Turnvater Jahn.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.