Das Verbrechen am Volk

In einem reichen Land wie dem unseren, muß es für jeden zum Leben reichen. Ohne jede Leistungsbewertung. Dies ist auch einer jener Kerngedanken unseres Grundgesetzes.

Die Aussage, dass sich Arbeit lohnen müsse, wurde durch die Automatisierung der Industrie relativiert. Durch die industrielle Zerschlagung des Versorgungsverbundes Familie absurd. Sie müßte dahin gewandelt werden, dass sich „menschliche“ Arbeit wieder lohnen muss. Und in einer industriellen Versorgungsgemeinschaft die gesamtgesellschaftliche Versorgungsverantwortung jene ersetzt, die originär archaischen Familienverbänden oblag.

Leistung hat eine grundsätzliche Versorgungsaufgabe. Dies hat sich nicht geändert, seit der Zeit unserer Vorfahren, welche sammelten und jagten. Vollkommen gewissenlose Leistungsexperten, besonders aus dem Bereich der Finanzwirtschaft wollen uns glauben machen, es gäbe eine Art wundersame Leistungsvermehrung göttlicher Art, wenn man nur lange genug an den volkswirtschaftlichen Stellschrauben drehe. Was für ein absurder Wahnsinn! Geld erhält einen göttlichen Religionscharakter. Jedoch entgegen eines Gottesdenkens, kann bewiesen werden, das der Götze Geld ein hohles Gebilde ohne jede magische Kraft ist, dass seine göttliche Existenz irreal ist. Jedem Kind ist sofort bewusst, dass sich der Geldschein in seiner Hand nicht verselbständigt, vermehrt oder das Kinderzimmer aufräumt. Nur mit Taschenspielertricks können wir dem unmündigen Kind vormachen, ein Geldstück fiele aus seinem Ohr. Wirtschaftsfachleute des Finanzbereiches und Kinder verbinden Geld mit Belohnung und beide verstehen offensichtlich nicht den Leistungshintergrund.

Wir prägten in unserer aktuellen Zeit den neuen Begriff der Teilhabe, um Begriffe wie Mangelversorgung vermeiden zu können. Dies klingt in unserem Verstehen nicht anderes, als dass jeder den gerechten Anteil an einer Volksleistung besässe. Es klingt, als folgte unsere Politik dem Auftrag des Grundgesetzes. Bereits in einer globalisierten Welt stellt dies eine kurzsichtige Betrachtung dar, denn es geht schon seit langem um eine gemeinsame, weltweite Versorgungsaufgabe. Eine Teilhabe aller Menschen. Leistung fällt nicht vom Himmel, sie wird auch nicht an Börsen und Banken erwirtschaftet. Dort wird lediglich vergangene, aktuelle und zukünftige Leistung gehandelt und durch jeden Cent Gewinn, faktisch entwertet. Ein inflationäres System des Wahnsinns.

Geld akkumuliert Leistung, um als Tauschmittel zwischen anderen realen Leistungen zu dienen und die Nadelstreifenschmarotzer knipsen sich, ohne jeden eigenen Leistungsbeitrag, kleine Leistungswerte aus diesem Tauschhandel, bis nur noch eine hohle Zahl ohne jeden Wert zwischen den Leistenden verbleibt. Dies ist keine moderne Erscheinung. Bereits im Mittelalter gab es die Gauner, die sich von jeder Münze aus Edelmetall eine kleine Ecke abknipsten. Dann schmolzen sie das geraubte Edelmetall und verkauften es, als zusätzlichen Gewinn. Zurück blieben Münzen, die immer weniger Wert besaßen. Dies ist nichts anderes, als dass was die heutige Finanzwirtschaft an der Börse und in Banken und Versicherungen macht. Selbst in der Industrie wird nichts anderes gemacht, wenn es um Automatisierung von Leistungsprozessen geht. Streng genommen sogar in jedem Büro, wo Computer die menschliche Arbeit ersetzen.

Lassen Sie sich nicht von Statistiken, Modellen und Verfahren beeindrucken, es sind lediglich Taschenspielertricks eines Schneeballsystems. Wie immer wir es betrachten, bleibt es in der Realität dabei, dass nur reale menschliche Leistung getauscht wird, um einen Mangel an Versorgung auszugleichen. In einem egoistischen System, wie dem Kapitalismus bleiben jene hierbei auf der Strecke, die aus welchem Grunde auch immer nicht mehr aktiv zur Leistung beitragen. In einem sozialen System darf dies jedoch nicht geschehen. Dort wird aus der Gesamtleistung eines Volkes die gerechte Versorgung aller gewährleistet. Ungeachtet des eigenen Leistungsbeitrages. Nicht ein Mindestmaß der Teilhabe, sondern einer gerechten Teilhabe. Was hier als gerecht anzusehen sei, legt in einem demokratischen Gemeinschaftsbund die Gesamtheit des Volkes fest.

Deutschland ist per Grundgesetz zur sozialen Gesellschaft verpflichtet

Und ebenso zum demokratischen Entscheidungsprozess. Eine kühne Aussage. Womit ich diese kühne These begründe? Mit dem Artikel 20 unseres Grundgesetzes. Dort steht unveränderlich in Absatz 1, das Deutschland ein demokratischer und sozialer Bundesstaat ist.

Bundesregierung begeht Bruch am grundgesetzlichen Auftrag

Ich werfe ihr vor, dass ihre Politik nicht die Mindestanforderungen einer demokratischen Politik erfüllt. Ich klage sie an, eine Politik des Asozialen zu betreiben.

Bundesregierung begeht Verbrechen am deutschen Volk

Da das Grundgesetz dieses Land als Teil der Menschheitsfamilie betrachtet, werfe ich dieser Bundesregierung eine Politik zum Nachteil des globalen Menschenverbundes vor.

Die Justiz beteiligt sich am Rechtsbruch

Sie beteiligt sich bewusst an diesem Rechtsbruch unseres Grundgesetzes zum Nachteil der Elemente des deutschen Volkes. Justizia hat als obersten Herrn das Grundgesetz zu achten, zu schützen und zu bewahren. Dies schwor jeder einzelne Richter des Landes. Es ist nicht nur der Verstoß, gegen das Grundgesetz, sondern auch der Eidbruch, dessen sich Justiz und Politik schuldig machen, geht es um Demokratie und soziale Gerechtigkeit in diesem Land.

Muß ein Mensch dieses Landes aufgrund seiner mangelnden Teilhabe am Wohlstand, ein Eigentumsdelikt begehen, um auch nur die elementarste Teilhabe zu sichern, so ist dies eine faktische Anklage gegenüber unserer Regierung. Nicht diese aktive Täter gehört in diesem Falle vor Gericht und bestraft, sondern die Politik, welche dieses ursächlich zu verantworten hat. Unsere Justiz besitzt die Pflicht, dies durchzusetzen. Sie hat den Auftrag uns vor der aktuellen Politik zu bewahren. Sie hat die Aufgabe, die Rechtsverstöße der Regierung zu ahnden.


© post/header image Gerd Altmann auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.