Bernie Sanders und die korrupte US-Oligarchie

Oskar Ein Facebook-Post von Oskar Lafontaine über das korrupte Establishment der US-Demokraten

Oskar Lafontaine: Heute gilt für die verlogenen Clintonisten unter den Demokraten und ihre Geldgeber die Parole: Lieber Trump als Bernie Sanders.

Dass die USA von einer korrupten Oligarchie regiert werden, hat der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter schon 2015 festgestellt: „Eine Oligarchie, in der im Wesentlichen unbegrenzte politische Bestechlichkeit über die Präsidentschafts-Nominierungen oder die Präsidentschaftswahl entscheidet.“ Das zeigte sich wieder einmal bei den Präsidentschafts-Vorwahlen in Iowa. Plötzlich versagte die Auszählungs-Software, von der man sagt, dass sie von Bernies Konkurrenten Biden und Buttigieg mitfinanziert wurde. Dazu hier die »Hinweise des Tages auf den NachDenkSeiten.

Das korrupte Establishment der Demokraten, in dem die Clintons immer noch zu viel Einfluss haben, wird von der Wallstreet finanziert. Wie bei den letzten Vorwahlen versucht es alles, um die Wahl von Bernie Sanders zu verhindern. Vergessen wir nicht: Es war Bill Clinton, der auf Betreiben der Wallstreet mit seiner Aufhebung des Trennbank-Gesetzes dafür sorgte, dass alle Banken und Sparkassen wilde Spekulationsgeschäfte machen können. Heute gilt für die verlogenen Clintonisten unter den Demokraten und ihre Geldgeber die Parole: Lieber Trump als Bernie Sanders.

Man kann nur hoffen, dass die US-Bevölkerung, vor allem die Jugend, dieses Spiel durchschaut und verhindert, dass wie beim letzten Mal Bernie Sanders mit seinem Programm für die Mehrheit des Volkes (ein Mindestlohn von 15 Dollar die Stunde, Gesundheitsversorgung für alle, kostenfreie Hochschulen,…) von den Marionetten des großen Geldes unter den Demokraten verhindert wird.

#usa  #berniesanders  #bernie  #election2020  #wallstreet  #iowa  #aufstehen  #oskar  #lafontaine  #oskarlafontaine 


© Bild Clintons: U.S. Marine Corps Lance Cpl. Cristian L. Ricardo via Wikimedia Commons
© Bild Bernie Sanders: Jackson Lanier via Wikimedia Commons

2 Gedanken zu „Bernie Sanders und die korrupte US-Oligarchie“

  1. Wir können bei solch einem korrupten „Clinton Clan“ nur hoffen, dass Bernie Sanders dieses Mal sich durchsetzen kann, und dass die Jugend und viele der anderen amerikanischen Bürgern /innen von so einer „geisteskranker Trump“ Alptraum „AUFWACHEN“, und noch Rechtzeitig erkennen können, dass für Trump „nur“ eines Zählt: „GELD“ machen, egal WIE, und auf Kosten vom WEM auch immer. Er (Trump) will Er selber nur „GREAT“ werden und sein…, weder sein eigenes VOLK noch seiner eigene Familie interessiert ihm…, als einer extrem Narzistischer „Gestalt“, ist nur Er am ersten Platz! Ob sein Volk verhungert und obdachlos bleibt oder wird, ist ihm egal, interessiert ihm nicht im geringsten! „VOTE Bernie Sanders“! 👍😊

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.