Armut trotz Arbeit darf es nicht geben!

Sahra Ein Facebook-Post gegen unsoziale Arbeitsverhältnisse

Die Arbeitslosigkeit sinkt, aber Armut nimmt zu. Diese erschreckende Entwicklung ist das Ergebnis von Millionen Minijobs, befristeten Arbeitsverhältnissen, Niedriglöhnen und Leiharbeit. Arm trotz Arbeit darf es nicht geben – da würde wahrscheinlich sogar noch die FDP zustimmen. Und trotzdem handelt die Politik nicht: ein armutsfester Mindestlohn, Einschränkung von Befristungen, Ende der Leiharbeit – das sind längst überfällige Maßnahmen. Denn es sollte doch selbstverständlich sein, dass wer arbeitet auch ein gutes Leben führen kann.

Sahra Wagenknecht: Wer arbeitet, sollte auch ein gutes Leben führen können.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.